Es geht weiter......

Pretzfeld in der wunderschönen Fränkischen Schweiz ist ein Ort, der mit all seinen Ortsteilen wirklich lebens- und liebeswert ist. Ich darf seit vielen Jahren ein Teil davon sein und freue mich nun auf die bevorstehe Zeit im Gemeinderat. Für das Vertrauen der Bürgerinnen und Bürger möchte ich mich herzlich bedanken. Engagement ist für mich kein Lippenbekenntnis in Zeiten von Wahlen, sondern ernst gemeinte und von Herzen kommende Selbstverständlichkeit.  In den kommenden Wochen und Monaten werde ich auf dieser Seite immer wieder updates zeigen. Wer noch mehr erfahren möchte, darf gern mein Facebookprofil besuchen oder Follower auf Instagram werden. 

DSC_0052.jpg
 
DSC_0335.jpg

Diana Könitzer heißt Sie willkommen

Engagement für eine starke Zukunft

Auf meiner Website zeige ich Ihnen gern, wer ich bin und wofür ich stehe. Stöbern Sie einfach ein wenig auf dieser Seite, um mehr über mich, meine Ziele und Ideen für eine Zukunft zu erfahren.

Inhalte

CSU und Bürgerblock in Pretzfeld: mit zwei Sitzen im Gemeinderat

Der Bürgerblock und die CSU Pretzfeld stehen dabei mit einer gemeinsamen Liste für Stabilität für alle Ortsteile. Das Miteinander und das Gemeinsame ist das Wichtigste für uns und unsere Ambition, die Bürgerinnen und Bürger im Gremium des  Gemeinderates zu vertreten.
Seit dem 18.12.2019 steht fest: Bürgerblock und CSU Pretzfeld stehen miteinander und füreinander - für ein sachliches und zielführendes Zusammenarbeiten, für starke Ziele, die unser Ort braucht, um eine stabile Zukunft für unsere Bürgerinnen und Bürger und unsere Kinder zu gewährleisten. Dazu gehört nicht nur, zu reden oder sogar vielleicht zu monieren  - sondern zu Handeln.

 

Vita

über mich

Vita

Geboren wurde ich am 27.03.1980 in einem kleinen Ort, Riesa. Dort durfte ich aufwachsen - sehr prägende Jahre mit vielen Erlebnissen: in der Natur und beim Musizieren, in der Schule und mit Freunden. Danach aber zog es mich zum Studium nach Nürnberg, wo ich an der Evangelischen Fachhochschule Sozialpädagogik studierte und mit großem Erfolg abschloss. Das erste wirklich eigene Geld verdiente ich in der Ganztagsbetreuung von meist relativ schwer erziehbaren Kindern in Nürnberg. Diese Jahre haben mich viel gelehrt, vor allem über mich selbst. Ich zog nach Pretzfeld, schaffte mir zwei Hunde an und trat der ASB Rettungshundestaffel in Erlangen bei. Mich fasziniert immer wieder aufs Neue, was Hunde alles können, wie gut deren Geruchssinn ausgeprägt ist und das allerwichtigste: was ehrliche Freundschaft heißt. Auch in dieser Zeit musste ich privat durch herausfordernde Situationen und habe nebenbei im Sanitätsdienst einer großen Firma in Gremsdorf gearbeitet und Essen auf Rädern für alte Menschen ausgeliefert. Ich lernte Gebärdensprache und machte weiter Musik. Habe ich schon erwähnt, dass ich eine Ausbildung für klassischen Gesang habe? Musik ist meine Leidenschaft. Durch kein anderes Medium kann man soviel Emotion transportieren. Im Beruf ging es dann vorwärts, erst als Seminarleitung, später Koordinatorin in Erlangen. Rückblickend kann ich behaupten, ich hatte das beste Mitarbeiterteam der Welt.  2012 kam dann mein Sohn zur Welt, die größte Bereicherung, die ich mir vorstellen kann. Natürlich ist es mal anstrengend, nur wer Kinder hat, weiß, was bedingungslose Liebe bedeutet. Meine berufliche Tätigkeit wandelte sich auch. Das diakonische Werk Bamberg Forchheim bot mir eine Stelle als Integrationsberaterin an. Netzwerkarbeit, rechtliches Wissen und vor allem viel interkulturelle Kompetenz, Durchsetzungsvermögen und KEINE rosarote Brille gehören zu meinen täglichen Aufgaben. Jeden Tag Herausforderungen, die Außenstehende gar nicht sehen können. Wen es interessiert, der darf mich gern ansprechen. Humor, Bodenständigkeit und enorm viel Tatkraft zeichnen mich aus und geben mir Kraft für manche Aufgaben. Seit vielen Jahren beobachte ich intensiv politische Geschehnisse. Dabei ist es mir wichtig, aufgeschlossen, aber auch geradlinig zu sein. Politik - da zieht es mich schon sehr lange hin. Ich trat also in die CSU ein, da sie für mich für bodenständige, solide Politik steht. Ortsvorsitz, Kreisvorstandschaft und nun Kandidatur zur Bürgermeisterin. Endlich  tue ich etwas, wofür ich brenne und was ich von ganzem Herzen will und kann.

meine politische Arbeit

Als Ortsvorsitzende des CSU Ortsverbandes Pretzfeld  ist es mir ein Anliegen, ein offenes Ohr für die Menschen vor Ort zu haben, zu spüren, was sie bewegt, um daraus schnell, unkompliziert, manchmal auch vermittelnd Lösungen anbieten zu können.  Für mich ist Pretzfeld eine Heimat geworden, in der ich mich pudelwohl fühle: die offenen Menschen, die herrliche Landschaft, ein Ort, der geprägt ist von seinen Vereinen, den Kirchgemeinden, den vielen Menschen, die sich ehrenamtlich engagieren. Aber auch Unternehmen, die hier zum Ort einfach dazu gehören, sind starke Partner der Marktgemeinde. 
Die CSU steht für mich persönlich für Stabilität und Wohlergehen, für Neuerungen, die wir in den letzten Jahren angestoßen haben und nun Umsetzung finden.
Diese Bild wurde 2018 auf dem Parteitag in München geschossen. Ich habe mich ganz bewusst dazu entschlossen, es zu zeigen, denn ich bin selten einem so warmherzigen, freundlichen und humorvollen Politiker begegnet, der das Herz am rechten Fleck trägt und  der für echte Werte und Integrität für mich steht. Eine absolute Ehre!

 Was ich liebe.....

 Was gibt es Schöneres, als in der Natur zu sein? Man findet mich mit meiner Familie sehr oft draußen. Egal, ob Wandern mit Kind und Hund, ob am Wasser oder hoch auf dem Gipfel eines Berges, oder einfach nur ein Spaziergang am Abend, um den Kopf frei zu bekommen und neue Ideen zu entwickeln, zu fotografieren oder einfach nur den frischen Wind genießen zu können. Für mich ein wahrer Schatz des Alltags! 

Melden Sie sich einfach!

Hier meine Kontaktdaten. Besuchen Sie auch mein Facebook Profil oder folgen mir auf Instagram!

IMG_1049.jpg

©2019 by Diana Könitzer. Proudly created with Wix.com